euphoria: Der Firmensitz Weimar

Weimar, Theaterplatz
Weimar, Theaterplatz

Der Firmensitz der euphoria gmbh befindet sich in Weimar – mitten in Thüringen. Weimars Charme besteht für uns in der Vielfalt auf begrenztem Raum:

Immerhin „nur“ ca. 64.500 Einwohner – aber hier befinden sich eine Universität und eine Musikhochschule, die wahrscheinlich höchste Anzahl von Museen pro Quadratkilometer in Deutschland, viel Natur in Form von Parks und Gärten, das Landesverwaltungsamt, zwei Bahnhöfe, ein großer Klinikkomplex, eines der berühmtesten deutschen Theater usw. usf.

Weimar ist eine junge Stadt und gehört zu den Städten in (Ost)Deutschland, deren Einwohnerzahl wächst! Die Geburtenrate hat sich seit ihrem Tiefststand 1994 (338) im Jahr 2004 (553) deutlich erhöht.

Quelle: www.weimar.de

Weimars Geschichte

...beginnt vor etwa 200 000 Jahren - aus dieser Zeit stammen die fossilen Überreste des archaischen Homo sapiens. Sie wurden im Travertinsteinbruch bei Weimar-Ehringsdorf gefunden. Doch er war eine sie – eine etwa 20- bis 30jährige Frau aus der Altsteinzeit.

  • 899 wurde Weimar als "Vvigmara" erstmalig urkundlich erwähnt.
  • 1410 Die Wettiner verliehen Weimar das Stadtrecht.
  • 1552 Johann Friedrich der Großmütige erklärte nach dem Verlust des Kurkreises Wittenberg die Stadt Weimar zu seiner neuen Residenz.
  • 1815 Auf dem Wiener Kongress wurde das Herzogtum Weimar zum Großherzogtum erhoben. Carl August gab 1816 als erster deutscher Fürst seinem Land eine Verfassung.
  • 1918 Die Novemberrevolution zwang den Großherzog zur Abdankung.
  • 1919 Im Deutschen Nationaltheater verabschiedete die Nationalversammlung die erste demokratische Verfassung für Deutschland.
  • 1919 Das Staatliche Bauhaus Weimar wurde gegründet.
  • 1937 Die Nationalsozialisten errichteten das Konzentrationslager Buchenwald. Es wurde nach 1945 als Internierungslager durch die Sowjets weiter genutzt.
  • 1945 Während der Befreiung wurden Teile der Innenstadt durch Luftangriffe zerstört.
  • 1948 Das im Krieg schwer beschädigte Deutsche Nationaltheater wurde mit Goethes „Faust“ feierlich wieder eröffnet.
  • 1996 – 2002 Die Bauhaus-Bauten in Weimar und Dessau, die klassischen Stätten Weimars und Goethes handschriftlicher Nachlass wurden in die Welterbeliste der UNESCO bzw. in das Register des Gedächtnisses der Menschheit aufgenommen.
Top