Peter-Vischer-Weg 18 |Erfurt

  • Baubeginn: 2019
  • Fertigstellung: 2021
  • Wohneinheiten: 140
  • Wohnfläche: ca: 14.000 m2

Der ehemalige Standort des Hauptzollamtes Erfurt umfasst ein Bestandshochhaus und diverse Nebengebäude. Mit voraus- sichtlichem Baubeginn im Jahr 2019 entsteht ein Mischquartier aus Wohn- und Gewerbeeinheiten. Die Planung sieht den Erhalt und die Sanierung des Bestandshochhauses sowie den Rückbau der bestehenden Nebengebäude vor. Nach dem Abschluss der Rückbaumaßnahmen erfolgt die Neugestaltung des Areals. Innerhalb des Planungsgebietes entstehen drei Stadtvillen sowie drei Geschosswohnungsbauten mit einer anteiligen gewerblichen Nutzung. Zudem sieht das Nutzungskonzept die Unterbringung eines Ärztehauses und einer Kita vor.

Neben den baulichen Maßnahmen ist die Neuordnung der Grün- und Erholungsflächen ein zentraler Bestandteil der Planungen. Im Zentrum des Planungsgebiets entsteht ein Quartiersplatz, der als Begegnungs- und Naherholungsraum dient. Auf dem Areal wird zudem eine Tiefgarage errichtet, um allen Anwohnern Stellplätze zur Verfügung zu stellen. Insgesamt entstehen bis zum Jahr 2021 ca. 140 Wohn- und zehn Gewerbeeinheiten.